Zeigt alle 15 Ergebnisse

Maderoptherapie – Der natürliche Weg zu schöner, straffer Haut

Maderotherapie von Utsukusy Cosmetics.

Unschöne Dellen an den Oberschenkeln gelten als Makel, von denen in erster Linie Frauen betroffen sind. Dabei spielt das Alter keine Rolle. Die sogenannte Cellulite kann in jeder Altersklasse und Lebensphase auftreten und bleibt meist ein Leben lang.

Zwar können Sport und eine ausgewogene Ernährung dabei helfen, die Orangenhaut zu bekämpfen. Ein komplettes Verschwinden der Cellulite ist aber – je nach genetischer Disposition – im Regelfall nicht zu erreichen.

Die Lösung: Maderotherapie. Ein sanftes Verfahren, bei dem das Bindegewebe des gesamten Körpers gestärkt wird. Wir verraten Ihnen, wie diese Methode funktioniert.

Was ist Maderotherapie?

Maderotherapie ist eine Massagetechnik, bei der das Bindegewebe des gesamten Körpers gestärkt wird. Die besondere Therapieform hat ihren Ursprung in Südamerika, woher sie auch ihren Namen hat. Denn: Das spanische Wort Madero bedeutet Holz. Und hiermit ist schon viel über die Massagetechnik gesagt.

Bei der Maderotherapie kommen glatt gearbeitete Hölzer zum Einsatz, die unter anderem noppenförmige Ausstülpungen haben. Diese Hölzer werden über die Haut der Patientinnen und Patienten gerollt. Dieser Prozess erfolgt mir viel Kraft, wird aber durch die Massierten als angenehm empfunden.

Der Effekt der Maderotherapie ist mit dem einer Lymphdrainage vergleichbar, bei der der Transport von Lymphflüssigkeit in den Lymphgefäßen angeregt wird. Durch die gezielte Massage – sei es bei der Maderotherapie oder der Lymphdrainage – findet eine Art Entschlackungsprozess statt. Giftstoffe werden aus dem Körper transportiert, während sich die behandelte Person entspannt.

Holzinstrumente für die Maderotherapie von Utsukusy

Holzinstrumente für die Maderotherapie

Welche Vorteile hat Maderotherapie?

Die Maderotherapie wird in erster Linie als Anti Cellulite Behandlung verstanden und bei schlaffer Haut eingesetzt. Doch bringt die Massagetechnik auch viele weitere Vorteile mit sich. Von einem verbesserten Hautbild über ein gestärktes Bindegewebe bis hin zu mehr Wohlbefinden und gezielter Entspannung.

Bekämpfung von Orangenhaut

Der am häufigsten genannte Grund für die Anwendung einer Maderotherapie ist die Reduzierung von Cellulite. Durch den hohen Druck, der durch Sie mit Hölzern während der Behandlung auf das Bindegewebe ausgeübt wird, wird dieses gestärkt und zugleich stimuliert. Die Cellulite-typischen Dellen sind ein Resultat von Fettgewebe zwischen den Strängen des Bindegewebes. Sie werden durch dieses Vorgehen gemildert. Für ein besonders schönes Ergebnis empfiehlt sich eine wiederholte Anwendung der Maderotherapie.

Rückbildung von Wassereinlagerungen

Wassereinlagerungen können die Betroffenen stark belasten. Sie sehen unschön aus und können im Alltag sogar als einschränkend empfunden werden. Auch hier ist der Druck, der bei der Behandlung mit den Holzwerkzeugen zum Einsatz kommt, die Lösung. Durch gezielten Druck auf die betroffenen Stellen, werden die Wassereinlagerungen gelöst und die damit verbundenen sichtbaren Schwellungen abgemildert. Zugleich wird der Lymphfluss normalisiert.

Sichtbarmachung von Muskeln

Schöne Haut wird von vielen Kundinnen und Kunden als oberste Priorität bei kosmetischen Behandlungen genannt. Dazu trägt die Maderotherapie bei. Was sie neben der Reduzierung von Wassereinlagerungen und Cellulite allerdings ebenfalls leisten kann, ist eine Sichtbarmachung der körpereigenen Konturen. Die Muskeln werden sichtbarer. Und selbst auf der Waage kann sich der Abbau der Einlagerungen bemerkbar machen. So können Sie Ihren Kunden die Maderotherapie als ergänzende Behandlung während einer Ernährungsumstellung bzw. Diät anbieten.

Linderung von Entzündungen

Da die Maderotherapie in ihrer Wirkweise mit der Lymphdrainage vergleichbar ist, bringt sie auch die gleichen positiven Effekte wie die medizinische Massage mit sich. Das Lymphsystem wird aktiviert. Der Stoffwechsel wird angekurbelt. Dadurch werden wiederum Giftstoffe schneller abtransportiert und es wird Entzündungen vorgebeugt. Insgesamt trägt dieser Entschlackungsprozess zu mehr Wohlbefinden bei den behandelnden Personen bei.

Anregung des Fettabbaus

Dass diese Therapie als begleitende Anwendung neben einer Diät oder Ernährungsumstellung genutzt werden kann, wurde bereits erläutert. Schließlich macht sie Muskeln sichtbarer und unterstützt beim Gewichtsverlust. Durch die Anregung des Stoffwechsels kommt es allerdings auch zu einem stimulierten Fettabbau. So werden ungewollte Fettdepots – etwa an den Oberschenkeln, am Bauch oder am Po – gezielt verkleinert.

Straffung der Haut

Schöne, straffe Haut ist ein Symbol von Schönheit und Jugend. Gerade Frauen wünschen sich in fortschreitendem Alter den Erhalt ihrer festen, jugendlichen Haut. Mit der Maderotherapie können Sie diesem Wunsch nachkommen. Die Massage stimuliert die Kollagen- und Elastinproduktion, was wiederum in glatter, straffer Haut und in einem verbesserten Hautbild sichtbar wird.

Injektions- und schnittlos

Der besondere Vorteil der Maderotherapie liegt in ihrer Durchführung. Anders als einige andere wirksame Beauty Behandlungen ist diese Therapie komplett schmerzfrei und wird sogar als entspannend und wohltuend empfunden. Da es sich um eine spezielle Form der Massage mit Holz handelt, entstehen keine Narben – wie etwa bei einer Laserbehandlung. Zudem sind keine Injektionen oder gar Schnitte notwendig.

An welchen Körperpartien kann man die Maderotherapie durchführen?

Grundsätzlich lässt sich die besondere Massagetechnik an allen Körperpartien durchführen – vorausgesetzt, es sind die passenden Holzrollen im Einsatz. Hier sind die Unterschiede deutlich sichtbar. Die Hölzer für das Gesicht sind kleiner als die für den Körper.

Mokzai Maderotherapie Set für das Gesicht

Maderotherapie Set für das Gesicht

 

Am häufigsten kommt die Maderotherapie im Gesicht und am Dekolleté zum Einsatz, wenn eine Straffung der Gesichtshaut gewünscht ist. Zur Behandlung von Cellulite ist wiederum die Anwendung an Po und Oberschenkeln erste Wahl. Aber auch an Armen, Bauch, Rücken und Waden kann die Maderotherapie zum Einsatz kommen.

Maderotherapie im Gesicht mit gerillter Walze

Maderotherapie im Gesicht

Wann ist von der Maderotherapie abzuraten?

Die Maderotherapie kann sowohl durch Frauen als auch Männer in allen Altersklassen genutzt werden. Dennoch gibt es Erkrankungen, bei denen auf die Massage verzichtet werden sollte. Etwa bei einer Krebs- oder Nierenerkrankung. Die Anregung des Lymphflusses könnte die Ausbreitung der Tumorzellen befördern. Im Zweifel sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Hat eine Ihrer Kundinnen oder einer Ihrer Kunden eine Nierenerkrankung, ist ebenfalls Vorsicht geboten. Die entwässernde Wirkung der Massage kann die Nieren stark belasten. Ebenso sollten Schwangere von dieser Therapieform absehen.

Professionelles Equipment für die Maderotherapie

Sie möchten Ihrer Kundschaft die Vorteile der Maderotherapie nicht länger vorenthalten? Dann sollten Sie in professionelle Produkte zur Durchführung der Massage investieren. Dazu gehören unter anderem die passenden Cremes, Gels, Masken und Peelings. Aber auch die benötigten Maderotherapie-Hölzer.

Mit unseren Maderotherapie Sets für professionelle Anwender haben Sie die passende Ausrüstung direkt parat. Wir setzen bei unserer Auswahl an Maderotherapie-Produkten auf das Angebot von Utsukusy Cosmetics. Die Produkte zeichnen sich durch eine ausgezeichnete Wirkung aus, steigern die Durchblutung, verbessern den Muskeltonus und beugen Falten vor. Durch den gezielten Einsatz der aufeinander abgestimmten Wirkstoffe, erzielen Sie beste Ergebnisse bei der Maderotherapie für Ihre Kundschaft.

Hier geht es zu den Produkten:

Maderotherapie für das Gesicht

Maderotherapie für den Körper